Die elsässer Getreidemühle: die Handmühle V


1 unité(s)
x 186,00 €


Die elsässer Handmühle

Die elsässer Handmühle ist ideal für den kleinen Bedarf an frischem Mehl oder für den stromfreien Betrieb.

EINFACHE UND UNIVERSELLE BENUTZUNG

Die Handmühle wird mit zwei Schraubklammern auf einem Tisch befestigt. Das Getreide wird durch einfaches Drehen des oberen Mahlsteins gemahlen.
Die Handmühle mahlt alle trockenen, nicht fetthaltigen Getreidesorten zu grobem Schrot oder feinem Mehl: Weizen, Dinkel, Reis, Weichweizen, Roggen, Hafer, Gerste, Buchweizen, Linsen… Auch die Herstellung von Haferflocken ist mit der Handmühle möglich.

EINSTELLUNGEN

Einstellung des Mahlgutfeinheits anhand einer Mutter/Kontermutter, um den Abstand zwischen den zwei Mahlsteinen zu bestimmen. Einstellung der Zulaufmenge, um den für das Mahlen notwendigen Kraftaufwand je nach Kapazität des Bedieners zu regulieren.



SOLIDE UND ROBUST

Mahlsteine mit automatischem Schleifsystem, das eine gleichbleibende Mahlqualität gewährleistet. Geringfügige und unerhebliche Abnutzung der Mahlsteine. Sehr robust und leicht zu demontieren, ideal auch für den Einsatz im pädagogischen Bereich.